Foucault-Reihe II: Rick Roderick on Foucault

Rick Roderick on Foucault: The Disapperance of the Human

Produktionsjahr: 1993
Gattung: Vorlesung
Drehort: USA
Laufzeit: 45 Minuten
anarchistisch geprägt

In 45 Minuten will Rick Roderick, ein amerikanischer Philosophie-Dozent, Foucaults Ideen und Einsichten erläutern. Dabei streift er viele Punkte, z.B. Foucaults Geschichtsverständnis. Er beantwortet die Frage, warum es wichtig sei Diskurse von Marginalisierten und Diskontinuitäten in jeden Versuch einer Geschichtsschreibung einzubeziehen. Mit Witz und auf Verstehen bedacht verteidigt er Foucaults unverschämte These, dass Wissen durch Macht kontrolliert wird und beide sich bedingen.
Viel Zeit wird verwendet um Foucaults Buch Überwachen und Strafen zu erläutern. Warum hat das barbarische Vierteilen von Verbrechern die gleiche Basis wie das panoptische Gefängnis Benthams? Anhand dieser Frage beschreibt Rick Roderick das soziale Gefängnis für das Foucault unsere Gesellschaft hält.
#
Youtube in englisch