Die Geschichte der CIA

Die Geschichte der CIA

Produktionsjahr: 2003
Gattung: Dokumentation
Drehort: USA; Frankreich
Laufzeit: 158 Minuten
Regisseur William Karel

Wie sähe eine Welt ohne Geheimdienste aus? Schwer vorstellbar – auf jeden Fall nicht so wie die Welt heute. Wie mensch sieht, sind Geheimdienste fester Bestandteil aktueller Staatspolitik, sei es nun BND, CIA oder der syrische Geheimdienst. Nicht nur auf den „großen“ Bühnen der Welt haben sie ihre Finger im Spiel. Repression seitens Nachrichtendienste sind bekannt. Ob belgische Anarchisten eine Kamera hinter ihre Küchenwand finden oder einem Freiburger Aktivisten 2500 € monatlich für Spitzel-Tätigkeiten geboten werden.
Fest steht, Geheimdienste sind ein wichtiges Werkzeug staatlicher Herrschaft. Gleichzeitig sind sie auch demaskierend. Sie offenbaren, was Staaten ungern zugeben, dass die Rechte der Bevölkerung nicht besonders ernst genommen werden.
Demaskierend ist auch die Dokumentation „Die Geschichte der CIA“, eine dreiteilige Reihe von Arte. Gut recherchiert wird die Struktur, Organisation und Geschichte dieser von Geheimnis umrankten Behörde dargeboten. Darüber hinaus wird gezeigt, wie bei vielen historischen Ereignisse der CIA seine Finger im Spiel hatten, es scheint als kenne diese Behörde keine Grenzen, selbst vor Mord wurde nicht zurückgeschreckt.
Es kommen viele ehemalige Agenten zu Wort, so bekommt mensch einen guten Einblick in die Arbeitsweise der CIA. Dabei sind sie erstaunlich offen und reflektieren ehrlich ihr ehemaliges Tun.
Packende Dokumentation, die auf jeden Fall einige Überraschungen bereit halten wird.

Youtube in drei Teilen