Ein Volk in Waffen

Ein Volk in Waffen

Produktionsjahr: 1937
Gattung: Dokumentation
Drehort: Spanien
Laufzeit: 45 Minuten
Regisseur Sindicato de la Industria del Espectáculo, CNT-Barcelona

„Ein Volk in Waffen – Un pueblo en armas. Soziale Revolution in Spanien.“ Ein Film von Sindicato de la Industria del Espectáculo, CNT-Barcelona. Un pueblo en armas erschien zuerst 1937 in den USA unter dem Titel „Fury over Spain“. Das europäische Material lagerte über 30 Jahre in Paris und wurde 1971, als sich das Ende der Franco-Ära abzeichnete, in Italien als 16mm-Streifen realisiert. „Un pueblo en armas“ unterscheidet sich von vielen dieser Filmproduktionen aus dieser Zeit, wie z.B. „The Will of the People“ (USA 1939), indem er weniger die Details des Krieges als mehr die soziale Revolution in den Vordergrund zu rücken versucht. Wenig bekannt ist der hohe Organisierungsgrad der Anarchosyndikalistinnen unter den Filmschaffenden, ein Produkt der Arbeiterinnen aus dieser Zeit ist dieser Film. Der Spanische Bürgerkrieg forderte (je nach Quellen) 150.000 bis 300.000 Tote. Über 270.000 Menschen sind in Gefangenschaft geraten, 190.000 wurden bis 1944 hingerichtet und ca. 400.000 flüchteten ins Exil.

Link: Youtube in englisch